Poledance Online Lernen

Wähle aus, was am Besten zu Dir passt.

Monatsabo

für Pole Einsteiger

alle 14 Tage neue Tutorials

Monatsabo

für Pole Einsteiger bis Profis

alle 14 Tage neue Tutorials

Einmalzahlung

für 30 festgelegte Tutorials

poledance online

Pole Dance oder auch Polefitness gehören zu den schönsten Arten, in die Luft zu gehen, dementsprechend wird Pole Dance auch gerne als Aerial Dance bezeichnet.

Neben dem Training der körperlichen Fitness kann man in den Kursen Kraft aufbauen, tanzt, lernt sich und seinen Körper besser kennen, verbessert seine Haltung und Rumpfstabilität und beugt Rückenbeschwerden vor bzw. kann diese sogar lindern. Neben diesen harten Fakten macht diese Form der Luftakrobatik einfach nur Spaß.

Die Vorurteile gegenüber diesen Sportarten nehmen mehr und mehr ab. Das ist gut so. Denn den Ursprung hat Pole Dance als Luftsportart und Form der Akrobatik gar nicht in Nachtclubs, sondern eher in Asien. Grundsätzlich kann jede Person Pole Dance erlernen. Männer, Frauen, teilweise auch Kinder, sogar Senioren und Best-Ager. Ein bisschen Biss und Motivation braucht man, denn es ist anstrengend. Man arbeitet funktional, also mit dem eigenen Körpergewicht und überwindet die Schwerkraft, oder versucht es zumindest. Tatsächlich geht das besser als gedacht, Erfolge in dieser Tanzform und Luftakrobatik stellen sich rasch ein. Viele Menschen beginnen mit Pole Dance, weil sie ein sportliches Workout mit einer gewissen Form der Persönlichkeitsentwicklung verbinden wollen und liegen damit richtig. Sich selbst bewusster wahrzunehmen und die eigenen Fähigkeiten zu erkennen und zu erweitern, dabei noch etwas für die körperliche Fitness tun, all das gelingt Euch mit Pole Dance. Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein werden gestärkt und das tut jedem Menschen gut.

Das Training und Workout an und mit der Stange tut nicht nur deinem Körper gut, auch geistig wirst Du fitter werden. Neben der gesteigerten Beweglichkeit deines Körpers, kannst Du auch schnell feststellen, dass auch deine geistige Koordination zunimmt. Ein bisschen ist Pole Dance also wie Yoga an einer vertikalen Stange. Es stellt eine ganzheitliche Betätigung dar und kann durchaus auch zur Lebenseinstellung werden. Deine Haltung wird sich verbessern, weil die Haltemuskulatur deines Körpers gestärkt wird und so wirst Du im wahrsten Sinne des Wortes wachsen. Die Haltung wird gerader, aufrechter und gesünder, du wirst selbstsicherer und das bekommt auch deine Umwelt mit. Im Grunde ist es ganz einfach: Du musst immer alles anspannen und jede Muskelfaser spüren und beanspruchen. Deswegen ist es auch ein so effektives Training. Neben der Kraft wird auch die Ausdauer trainiert und man/frau muss auch keine Angst vor unweiblichen Muskeln haben. Durch das Training mit dem eigenen Körpergewicht stellt sich immer ein ausgewogenes Bild ein.

Was ziehe ich zum Pole Dance an?

Was einen an der Stange hält ist die Haut. Wo keine (nackte) Haut, da kein Halt, so einfach kann man das zusammenfassen. Ihr braucht also wirklich eine kurze Hose. Kurz ist dabei keine Definitionssache. Radlerhosen, normale Hotpants oder Ähnliches sind zu lang. Die Hose muss das komplette Bein freigeben, damit ihr hier die Haut als Druckpunkt (Presspoint) und Grippunkt nutzen könnt. In Kursen höherer Level benötigt ihr später auch die Bauchhaut zum Halten. Zu Beginn seid ihr mit einer gutsitzenden Bikinihose und einem Sporttop gut bedient. Später solltet ihr zumindest bei den Pole Hosen in richtige Funktionsbekleidung investieren. Polehosen und tolle Outfits bekommt ihr mittlerweile recht einfach

Schau Dir auch unsere anderen Pakete an