Guter Grip ist das A und O beim Aerial Sport

Wir haben für Dich verschiedene Gripmittel getestet.

worauf kommt es an ?

  • trockene Haut
  • feuchte Haut
  • Sommer
  • Winter

Wann brauch ich welches Gripmittel ?

Und brauch ich überhaupt welches ?

polegrip

Die wichtigsten Fakten für einen guten Halt an der Pole:

  1. deine Haut sollte weder trocken, noch feucht sein.
  2. trockene ist ist genau so rutschig, wie feuchte Haut.
  3. ein warmer Körper klebt viel besser an der Pole.
  4. eine warme Pole fühlt sich viel besser an, als eine kalte
  5. Vermeide Stoff, deinen Halt an der Pole erhältst du durch deine Haut.
  6. Stickyleggings nur wenn gar nichts mehr hilft.
pole dance

Was kannst du tun/ was brauchst du bei…?

  1. Das wichtigste zuerst: ein gutes Warm Up!

Ein gutes Warm Up beugt nicht nur Verletzungen vor, vor allem macht es dich für die Pole warm. Ein warmer Körper klebt viel besser an der Pole. Denn ist dein Körper kalt, schließen sich die Poren und du rutscht. Ähnlich ist es mit einer kalten Pole. Bis so eine Metallstange warm wird, dauert es, daher lasse deine Heizung gerne etwas länger an und stelle sie gerne etwas höher. Ein warmer Körper an einer kalten Pole, dass macht kein Spaß. Im Winter mache ich daher auch gerne nach meinem regulären Warm Up ein extra Warm Up für die Stangen. Spins und tänzerische Moves ergänzen dein normales Warm Up mit einem Pole Warm Up

2. trockene Haut

Im Winter trocknet die Haut oft aus, aber auch im Sommer leiden manche unter uns an zu trockener Haut. Es wird super rutschig an der Pole und das Training ist einfach nur frustrierend. Ich selbst habe im Winter super trockene Haut und nutze daher gerne einen Bodyconditioner, auch an Trainingstagen, morgens bei der Dusche. Ein Conditioner wirkt anders als Bodylotion und Co und gibt meiner Haut eine gute Sättigung, ohne das sie danach rutschig ist. Ansonsten creme ich mich aber auch am Abend vorher ein, niemals benutze ich Bodylotion an Trainingstagen, aber am Abend vorher funktioniert das ganz gut. Sollte beides nicht verfügbar sein, oder meiner Haut reicht das nicht, dann brauche ich ein Gripmittel was meiner Haut mehr Feuchtigkeit gibt. Die Hersteller schreiben das meistens dazu.

3. feuchte Haut

schwitzige Hände lassen dich keinen Move lange halten. Egal ob Winter, oder Sommer, wer schwitzt, der rutscht. Hier gibt es die Möglichkeiten zu Handschuhen und Gripmittel. Die meisten Gripmittel sind auf feuchte Hände ausgelegt, daher wirst du viel mehr Auswahl an Chalk (Kreide und Co)  finden, als an Flüssigkeitsspendenden Hilfsmitteln. Die Produkte sind von den Inhaltsstoffen her alle sehr ähnlich. Manche sind sehr dickflüssig, andere wiederum gelartig und dann gibt es noch die ganz flüssigen, die Pasten und das Pulver. Hier heißt es probieren und schauen was für dich am besten funktioniert. Im unten aufgeführten Video kannst du dir einen Eindruck von verschiedenen Herstellern machen.

Handschuhe sind eine gute Alternative, wenn du auf Gripmittel verzichten möchtest. Achte darauf das du Handschuhe mit einem guten Grip (Gummi, oder Lack ) kaufst und das sie eng sitzen, sonst rutscht die Hand im Schuh.